Internet News Center News ! Neueste Internet News Center News Internet News Center News ! Populärste Internet News Center News Internet News Center Rubriken ! Internet News Center Rubriken Internet News Center AGB ! Internet News Center AGB Internet News Center Impressum ! Internet News Center Impressum

 Internet News Center: Aktuelle Online News, Infos & Tipps

Seiten-Suche:  
 Internet News Center <- Home  Anmelden  oder   Einloggen    
Besonders interessante
News, Infos & Tipps @
Internet-News-Center.de:
Friedrichstadt-Palast in Berlin
Neue Grand Show im Friedrichstadt-Palast Berlin - „THE ONE“
Automatischer externer Defibrillator (AED) von IC Conrady GmbH Köln
Der Defibrillator als Retter in der Not
Küchengeister – gibt es sie wirklich?
Sommeraccrochage - Kunstmarkt 2016 bei GALERIE FLUEGEL-RONCAK
Lüttge Algenperle jetzt auf Startnext
Crowdfunding Kampagne für Algenperle gestartet
Internet News Center Who's Online
Zur Zeit sind 143 Gäste und 1 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

Internet News Center Online - Werbung

Internet News Center Alle News Rubriken
News zum Thema Alle News Rubriken  Auto & Verkehr
News zum Thema Alle News Rubriken  Familie
News zum Thema Alle News Rubriken  Gesundheit
News zum Thema Alle News Rubriken  Haus & Garten
News zum Thema Alle News Rubriken  Infos & News
News zum Thema Alle News Rubriken  Kultur & Kunst
News zum Thema Alle News Rubriken  Politik & Gesellschaft
News zum Thema Alle News Rubriken  Recht & Gesetz
News zum Thema Alle News Rubriken  Reisen
News zum Thema Alle News Rubriken  Shopping
News zum Thema Alle News Rubriken  Spielen
News zum Thema Alle News Rubriken  Web-Tipps

Internet News Center Haupt - Menü
News Center - Services
· Neueste News Center News
· Populärste News Center News

Redaktionelles
· Alle News Center News
· News Center Rubriken
· Top 5 bei News Center
· News Center - Seiten Suche

Mein Account
· Log-In @ News Center
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ News Center
· Account löschen

Interaktiv
· News/PresseMitteilung senden
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· News Center Mitglieder
· News Center Gästebuch

Information
· News Center Impressum
· News Center AGB & Datenschutz
· News Center FAQ/ Hilfe
· News Center Statistiken
· News Center Werbung

Internet News Center Terminkalender
September 2018
  1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Messen
Veranstaltung
Konzerte
Treffen
Sonstige
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

Internet News Center Kostenlos Pressemitteilung erstellen
Tip: Erstellen Sie kostenlos eine sofort veröffentlichte Pressemitteilung zu Ihrem Unternehmen, Vorhaben, Verein usw. und erhöhen Sie so Ihre(n) Bekanntheitsgrad & Link-Popularität!

Internet News Center SEO Contests & Tests
FullMetalSEO @ INC
OnkelSeosErbe @ INC

Internet News Center Seiten - Infos
Internet News Center - Mitglieder!  Mitglieder:754
Internet News Center -  News!  News:80.707
Internet News Center -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:5

Internet News Center Online WEB Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

Internet News Center DE - News rund um Internet News Center !

Internet News Center - Seite - News ! Personalnot bei Richtern gefährdet Rechtsstaat

Geschrieben am Montag, dem 07. August 2017 von Internet-News-Center

Recht & Gesetz
Pater_Lingen: Jens Gnisa, Vorsitzender des Deutschen Richterbundes, lamentierte am 01.08.2017: "Es knatscht in der deutschen Strafjustiz an allen Ecken und Enden." Wegen angeblicher Überlastung der Justiz und insbesondere einer bevorstehenden "gigantischen Pensionswelle" forderte Gnisa "mindestens 2.000 zusätzliche Richter und Staatsanwälte". Bereits am 16.06.2017 hatte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) über einen angeblichen Richtermangel lamentiert. Und am 02.08.2017 wurde bei tagesschau.de diskutiert, ob "der Staat noch handlungsfähig" sei. Die Fakten:
1. Überwältigende zwanzig Prozent der BRD-Strafrechtsfälle sind "Beleidigungsdelikte" - über 200.000 Fälle pro Jahr. Aber: Strafjustiz basiert auf "Keine Strafe ohne Gesetz", cf. StGB § 1, GG Art 103 (2), EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) Art. 7 etc. S. Bundesverfassungsgericht, 1 BvR 1864/14, 08.12.2015: »Nach Art. 103 Abs. 2 GG darf eine Tat nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde ("nulla poena sine lege"). Der Schutz der Vorschrift erstreckt sich auch auf die Ahndung von Ordnungswidrigkeiten. Sie soll - neben dem hier unerheblichen Rückwirkungsverbot - einerseits sicherstellen, dass der Normadressat vorhersehen kann, welches Verhalten mit Strafe oder Buße bedroht ist, und andererseits gewährleisten, dass der Gesetzgeber und nicht erst die Gerichte über die Strafbarkeit oder Bußgeldvoraussetzungen entscheiden. Insoweit enthält Art. 103 Abs. 2 GG einen strengen Gesetzesvorbehalt, der es der vollziehenden und der rechtsprechenden Gewalt verwehrt, die normativen Voraussetzungen einer Bestrafung oder einer Verhängung von Geldbußen festzulegen.« Nun: Selbst der Germanist Prof. Dr. Hans Jürgen Heringer gesteht zum "Beleidigungsparagraphen" StGB § 185: "Was eine Beleidigung ist, sagt der Paragraph nicht." Deshalb gilt die Feststellung des ehrenamtlichen Richters Dr.rer.pol.habil. Dr.phil. Richard Albrecht, "Beleidigung" als justitielles Konstrukt von Verfolgerbehörden, 2005: »Solange "Beleidigung" nicht im Strafgesetz definiert ist, kann "Beleidigung" gar nicht rechtserheblich ("justitiabel") sein. Jedem angeblichen Beleidiger muß entsprechend des Hinweises im Strafgesetzbuch auf "Verbotsirrtum" (StGB § 17) "die Einsicht, Unrecht zu tun", fehlen.« Wie aber kann das BVerfG zulassen, dass es eben trotzdem diese schwindelerregende Beleidigungsindustrie gibt? Rechtsanwalt Claus Plantiko erläutert: »Daß die Strafbestimmungen zur Beleidigung gegen das Bestimmtheitsgebot des Art. 103(2) GG verstoßen, räumte selbst das Bundesverfassungsgericht ein, s. E 93, 266, 292; 71, 108, 114ff., meint aber, der Begriff der Beleidigung habe durch >100jährige und im Wesentlichen einhellige Rechtsprechung einen hinreichend klaren Inhalt erlangt, der den Gerichten ausreichende Vorgaben für die Anwendung an die Hand gibt und den Normadressaten deutlich macht, wann sie mit einer Bestrafung wegen Beleidigung zu rechnen haben. Das Bundesverfassungsgericht verstößt damit selber gegen das Gewaltentrennungsgebot der Verfassung, da Art. 103(2) GG eine gesetzliche Bestimmtheit der Strafe fordert und keine durch (verfassungswidriges!) Richterrecht. [...] Man kann auch von einer rechtswidrigen ("dynamischen") Verweisung auf Veränderliches sprechen, und das ganze StGB kann auf einen Satz zusammengestrichen werden: "Wer tut, was Richter für strafbar halten, wird nach ihrem Gutdünken bestraft".« Kurzum: Das Bundesverfassungsgericht spricht mit seiner unanfechtbar unlösbaren Schizophrenie sich selbst und überhaupt der gesamten Justiz das Urteil. Gem. BVerfG hat der Normadressat gar keine Möglichkeit, ja gar kein Recht darauf, sich vor einer Bestrafung zu schützen, eben weil er gar keine Möglichkeit, ja gar kein Recht darauf hat, sich über die Strafbarkeit seiner Handlungen zu informieren. Er kann sich auf keinerlei Gesetz berufen, sondern ist absolut rettungslos schutzlos der unanfechtbaren richterlichen Willkür ausgeliefert. Wer seine Pflicht erfüllt, sich für Recht und Gerechtigkeit auszusprechen, muss mit schwersten Bestrafungen wegen "Beleidigung" oder "Hass" rechnen, s. exemplarisch die Strafverfolgung von Lebensschützern. Bert Steffens resümiert: »Es gibt keine "Beleidigungsgesetze in Deutschland". Es gibt auch keine "Rechtsprechung" bei Anwendung des § 185 StGB – nur Unrechtsprechung. Auch ist die Anwendung des § 185 StGB nicht "infantil", sondern ein Verbrechen.« Also weit über 200.000 "Verbrechen" Jahr für Jahr allein durch die Beleidigungsindustrie, u.z. bereits mit jedem bloßen "Ermittlungsverfahren": eine Gelddruckmaschine für Anwälte, eine Beschäftigungstherapie für die "überlasteten" Richter und v.a. die umfassende Unterdrückung jeder berechtigten und notwendigen Wortmeldung. Cf. KSZE (Kommittee für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa), 24.05.2002: "Strafgesetze gegen Beleidigung und Diffamierung werden häufig als nötige Abwehr gegen angeblichen Missbrauch der Meinungsfreiheit gerecht fertigt. Sie sind aber mit OSCE Normen nicht konform und deren Anwendung bildet einen Verstoß gegen das Recht auf freie Meinungsäusserung."
2. Noch weitaus "krimineller" als die "Beleidigungsjustiz" ist das Vorgehen der Justiz gegen die römisch-katholische Kirche. Sämtliche derartigen Prozesse wie z.B. Amtsgericht Dorsten / Richter Wolfhart Timm (7 Ls-29 Js 74/08-43/11) basieren unanfechtbar auf der absurden Lüge, dass die Kirche dem Staat resp. der Schöpfer dem Geschöpf unterworfen sei. Diese Anti-Kirchen-Prozesse sind wie die "Beleidigungsjustiz" per se immer illegal und nichtig, sie werden allerdings zusätzlich eben immer in der Absicht geführt, die römisch-katholische Kirche ganz zu zerstören, cf. Bundesverfassungsgericht zu Landgericht Hanau (2 S 231/79) und Landgericht Bonn / Richter Manfred Wucherpfennig (10 O 586/03). Ergo: Jeder, der solche Anti-Kirchen-Prozesse irgendwie initiiert / unterstützt, ist schuldig gem. VStGB § 6. Und: Jeder, der diese Prozesse als "legal" / "rechtskräftig" ausgibt, ist schuldig der Häresie. Denn jeder, v.a. jeder Jurist, muss die absolut unantastbaren Rechtsgrundsätze kennen: "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist", und: "Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen".
3. Und die sonstige Leistung der Justiz? Gängige Justizbezeichnungen wie "gefährlichste kriminelle Vereinigung" und "Rechtsbeugermafia" lassen bereits Ungutes erahnen, und der prominenteste Architekt der BRD-Justiz höchstselbst, i.e. Prof. Dr. Willi Geiger, verkündet offen (DRiZ, 9/1982, 325): "In Deutschland kann man, statt einen Prozess zu führen, ebenso gut würfeln. [...] Unter den in der Bundesrepublik obwaltenden Verhältnissen von den Gerichten Gerechtigkeit zu fordern, ist illusionär." Cf. Prof. em. Dr. Bernd Rüthers, Die heimliche Revolution vom Rechtsstaat zum Richterstaat, 2014: "Die Bundesrepublik hat sich vom demokratischen Rechtsstaat zum 'Richterstaat' gewandelt. Große Bereiche aller Teilrechtsgebiete sind nicht mehr überwiegend durch Gesetze, sondern durch 'Richterrecht' geregelt. In diesen Bereichen gilt die weithin unbestrittene Tatsache: Recht ist das, was die zuständigen obersten Gerichtsinstanzen rechtskräftig für geltendes Recht erklären, – bis zur nächsten Änderung dieser Rechtsprechung."
Der Rechtsstaat wird somit nicht gefährdet durch einen einfachen Richtermangel, sondern durch unzählige schwerste Richtermängel. Die Justiz kontrolliert sich vollkommen selbst, d.h. sie ist vollkommen unkontrolliert, vollkommen außer Kontrolle. Mit einem rigorosen Kontrollverbot bis zum totalen Handyverbot in Gerichtsgebäuden verschleiert und verdunkelt die Justiz ihr Treiben. S.a. Rechtsanwalt Ulrich Sommer: "Die Aufnahme von Zeugenprotokollen bei der Polizei würde meines Erachtens ein ganz entscheidender Schritt dahin sein um eine eigene gedankliche Disziplinierung der Verfahrensbeteiligten zu fördern. Das ist doch ganz wichtig." Und Rechtsanwältin Regina Rick: "Leider gibt es einen riesigen Fehler im System und der ist, dass in Verfahren vor dem Landgericht kein Protokoll geführt wird. Wenn die Aussagen von Zeugen und Sachverständigen protokolliert würden, dann hätte das Gericht in seiner Urteilsbegründung keine Möglichkeit etwas wegzulassen was nicht ins Bild passt und dann wären diese Urteile auch viel reversibel." Also: Personal abbauen, Kontrolle schaffen!
Fazit: Personalnot in der Justiz gibt es insofern, als das Personal sowohl zu zahlreich als auch zu untauglich ist. An die Stelle von verbindlichem Recht ist unverbindliches und v.a. per se illegales "Richterrecht" getreten. Die Justiz braucht zwar "mindestens 2.000 zusätzliche Richter und Staatsanwälte", um "handlungsfähig" zu bleiben, was allerdings eben nur bedeutet, um sich selbst zu schützen, d.h. für "Beleidigungsprozesse", für Christenverfolgung, und um noch mehr unüberschaubares und undurchschaubares illegales "Richterrecht" zu produzieren. Ganz im Gegensatz dazu braucht ein Rechtsstaat aber dringend eine radikale Reduzierung des Justizpersonals.
Und: Ein Rechtsstaat ist nicht möglich, solange die Bürger nur tatenlos zusehen oder gar tatkräftig fördern, wenn Recht verweigert resp. gebeugt wird. Statt den "Moloch Justiz" (Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann) mit "mindestens 2.000 zusätzlichen Richtern und Staatsanwälten" weiter zu mästen, müssen die Bürger sich mutig selbst gegen Richter und Staatsanwälte und für Recht und Gerechtigkeit einsetzen. Fürwahr, alle Gewalt geht vom Volke aus. Insbesondere die brutale Gewalt der Justiz gegen die Rechtschaffenen.

Pater Rolf Hermann Lingen, Goldbrink 2a, 46282 Dorsten, 49236245083, www.pater-lingen.de
(Weitere interessante News, Infos & Tipps zum Thema Parteien gibt es hier.)

Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> Pater_Lingen << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Internet-News-Center.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (Pater_Lingen) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Internet-News-Center.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Personalnot bei Richtern gefährdet Rechtsstaat" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Videos bei Internet-News-Center.de könnten Sie auch interessieren:

Potential: Die Filmszene in Kamerun | DW Deutsch

Potential: Die Filmszene in Kamerun | DW Deutsch
Der Fall Winterkorn: "Wer versucht, die USA zu betr ...

Der Fall Winterkorn:
Milos Zeman: Tschechien experimentierte 2017 mit No ...

Milos Zeman: Tschechien experimentierte 2017 mit No ...

Alle Youtube Video-Links bei Internet-News-Center.de: Internet-News-Center.de Video Verzeichnis

Diese DPN-Videos bei Internet-News-Center.de könnten Sie auch interessieren:

Guinness - Grüne Woche Berlin - 27.01.2018

Berlin - Fahrt in der Prenzlauer Allee - Juli 2017

Tower Bridge London - 27.07.2018 Teil 1


Alle DPN-Video-Links bei Internet-News-Center.de: Internet-News-Center.de DPN-Video-Verzeichnis

Diese Fotos bei Internet-News-Center.de könnten Sie auch interessieren:

NDW-HanseTag-Lueneburg-120630-DSC_0332.JP ...

Dresden-Orchideen-Ausstellung-120331-DSC_ ...

Berlin-Botanischer-Garten-110925-DSC_0281 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Internet-News-Center.de: Internet-News-Center.de Foto - Galerie

Diese News bei Internet-News-Center.de könnten Sie auch interessieren:

 2018 - ein wachstumsstarkes Jahr für Aequus Pharmaceuticals (connektar, 23.09.2018)

Außerdem arbeitet Aequus aktuell unter Hochdruck an der Erweiterung seiner kommerziellen Produkt-Pipeline.

Über die vergangenen neun Monate kann sich das Biotechnologieunternehmen Aequus Pharmaceuticals Inc. (ISIN: CA0076361033 / TSX-V: AQS) nun wirklich nicht beklagen. Gerade erst haben die Kanadier wieder ein ansehnliches Wachstum bekanntgegeben, vor allem dank intensiverer Werbemaßnahmen für ihre Markenprodukte in Kanada, ,Vistitan(TM)' und ,Tacrolimos IR', ...

 Uran - der längste Preisanstieg seit 2014 (connektar, 22.09.2018)
Kasachstan, der größte Uranproduzent der Welt, hält an seiner Produktionsdrosselung von 20 % fest, während Unternehmen wie die australische Paladin Energy und Kanadas Cameco ihre Minen in den ...

Die jüngste Entwicklung des Uranpreises lässt die Marktteilnehmer aufhorchen. So lange wie jüngst stieg er zuletzt vor knapp vier Jahren, ab November 2014 nämlich.

Die Gründe dafür scheinen laut Marktbeobachtern schnell gefunden. Das weltweite Angebot werde durch Minenschließungen d ...

 Das Alpinhotel Jesacherhof (PHausmann, 22.09.2018)
Komfortabler Urlaub im Hotel in Osttirol

Das 4 Sterne Hotel Jesacherhof verbindet stilsicher den osttiroler Charme mit modernem Komfort. Unsere Zimmer, die mit heimischem Zirbenholz ausgestattet sind, gewähren Ihnen einen besonders angenehmen Schlaf. Die Zimmer und Suiten in unserem Hotel bieten großzügigen Wohnkomfort, der keine Wünsche offenlässt. Mit ihrem ganz eigenen Charme und dem einnehmenden Flair vergangener Zeit, laden die Zimmer zum Entspannen ein. Ob Sie Ihren Urlau ...

 Silber - wichtig auch in der Medizin (connektar, 22.09.2018)
Silber, ein Industrie- und Schmuckrohstoff, ist nicht nur in Form von Münzen und Barren zu Anlagezwecken, sondern auch in der Medizin von Bedeutung.

So hat beispielsweise die Universität von Arkansas fast eine halbe Million US-Dollar für Forschungszwecke bekommen. Ziel ist es die antimikrobiellen Effekte von Silber näher zu erkunden. Die Wirkung von Silber-Nanopartikeln auf E. Kolibakterien ist das Spannende. Die antibakterielle Wirkung von Silber soll erhöht werden.

Ein gri ...

 Ihr Urlaub in Oberstaufen im MONDI-HOLIDAY Alpenblickhotel Oberstaufen (PHausmann, 22.09.2018)
Das 4 Sterne Hotel in Oberstaufen zum Entspannen

Ihr Urlaub im 4 Sterne Hotel in Oberstaufen bietet optimale Voraussetzungen, um so richtig die Seele baumeln zu lassen. Die großzügig und modern gestalteten Räumlichkeiten mit herrlichem Ambiente laden zum Wohlfühlen ein und schon der Blick ins Allgäu löst erste Verspannungen. Die Wellness- und Spa-Oase bietet ein Hallenbad mit 28 Grad Celsius Wassertemperatur, einen großen Whirlpool, zwei Finnische Saunen, eine Biosauna mit niedrig ...

 Fitnessstudio: Goldene Regel im Functional Trainingskonzept (connektar, 22.09.2018)
Antonio e Silva: International anerkannter Experte für Gesundheitswirtschaft & Fitnessstudio Consulting

Functional Training "Relaunch"

Diese Form von Gruppentraining hat sich in den letzten sechs Jahren zu einer Teildisziplin im Club-in-Club- oder als Stand-alone-Konzept in einem modernen Fitnessstudio etabliert.

Das Konzept Functional Training (FT) kommt aus der militärischen Muskeltrainingsform, die sehr erfolgreich bei den US Soldaten während des Vietnam Kr ...

 Copper Mountain Mining mit hervorragender Bohrphase und Sibanye-Stillwater kauft Anleihen zurück (connektar, 22.09.2018)
Ziel der 2. Bohrphase von Copper Mountain war die Datensammlung für eine neue Ressourcenschätzung und teilweise die Höherklassifizierung der vermuteten Ressource. Sibnaye-Stillwaters Anleihenrückkauf

Copper Mountain mit sehr erfolgreicher zweiter Bohrphase

Auf ,New Ingerbelle', dem künftigen Depot nahe der namensgebenden, produzierenden Mine Copper Mountain, dem Hauptprojekt von Copper Mountain Mining Corp. (ISIN: CA21750U1012 / TSX: CMMC) in Kanada, konnte die 2. Bohrphase ...

 Ja-Hochzeitsshop – alles für Ihre Traumhochzeit (PHausmann, 22.09.2018)
Am Anfang steht die Einladungskarte

Der Ja-Hochzeitsshop bietet Ihnen alles rund um das Thema Hochzeit. Angefangen bei der Planung finden Sie eine Vielzahl an Inspirationen für Ihren persönlichen großen Tag. Egal, ob es sich um eine trendige Hochzeit im Boho-Stil oder eine glamouröse Feier handeln soll – der Hochzeitsshop bietet für jeden Geschmack die passenden Produkte. Stöbern Sie zum Beispiel durch die riesige Auswahl an geschmackvollen Einladungskarten. Diese können selbstve ...

 Contact Gold durchteuft 2,42 g/t Gold auf 35 Metern bei Step-out-Bohrungen in der Zone Bowl bei Pony Creek (connektar, 21.09.2018)

Contact Gold durchteuft 2,42 g/t Gold auf 35 Metern bei Step-out-Bohrungen in der Zone Bowl bei Pony Creek

Vancouver, B.C. (20. September 2018) - Contact Gold Corp. (das Unternehmen oder Contact Gold) (TSXV: C) freut sich, die Ergebnisse von acht weiteren Step-out- und Erkundungsbohrlöchern in der Zone Bowl im Goldkonzessionsgebiet Pony Creek (Pony Creek) bekannt zu geben, zu denen auch hochgradige Werte bzw. Oxiderzwerte zählen.

Die Bohrungen sind noch im Ga ...

 Goldener September (connektar, 21.09.2018)
Der Goldpreis hält sich, ungeachtet des verschärften Handelsstreits zwischen den USA und China bei rund 1200 US-Dollar pro Feinunze.

Im Durchschnitt steigt der Preis des Edelmetalls im September in 54 Prozent der Fälle. Er befindet sich damit auf Platz sechs der besten Goldmonate des Jahres. Bei den Zentralbanken scheint Gold nach wie vor beliebt zu sein. So hat Russland seine Goldbestände im August wieder vermehrt, und zwar um 28,4 Tonnen Gold. Sie sollen nun 1970,10 Tonnen betragen.

Werbung bei Internet-News-Center.de:






Personalnot bei Richtern gefährdet Rechtsstaat

 
Internet News Center Aktuelles Amazon-Schnäppchen

Internet News Center Video Tipp @ Youtube.com
Shopping im Ring Center Berlin - 09.09.2017 - Teil 1

Shopping im Ring Center Berlin - 09.09.2017 - Teil 1

Videos @ Freie.PresseMitteilungen.de

Internet News Center Online Werbung

Internet News Center Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Recht & Gesetz
· Weitere News von Internet-News-Center


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Recht & Gesetz:
Rechthaberin: Aktuelle Urteile kostenlos auf www.Doris-Fraccalvieri.de


Internet News Center Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Internet News Center Online Werbung

Internet News Center Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2009 - 2018!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Dateien backend.php oder ultramode.txt direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert. / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Personalnot bei Richtern gefährdet Rechtsstaat